Ups, hier bist du richtig

horizontal rule

Home
Mein Runner
Zeitplan
Atmega-Projekte
Diverses
Shop
Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Versionen sind:

                      H-Brücke V2.8, alternativ BTS7960B-H-Brücken (eBay), siehe Hinweise.

                      ab Hauptplatine V2.6  (auch für vereinfachten Anschluss von BTS-H-Brücken)

 

Platine der H-Brücke H2.8


 H-Brücke mit montiertem Kühlkörper.
 Wichtig: Isolationspads und Wärmeleitpaste nicht vergessen!

 


 Hier wurde eine unter der Platine liegende Aluplatte (Chassis) als Kühlkörper genutzt.
 Angepresst werden die MOSFETs durch eine kleine, aufgeschraubte 3mm-Aluplatte.
 Wichtig: Auch hier Isolationspads und Wärmeleitpaste nicht vergessen!


 

 Die Doppelplatine für zwei H-Brücken kann getrennt werden.
 Bei einer der H-Brücken wurden bereits die Leiterbahnen wegen
 der zu erwartenden hohen Ströme verstärkt.


Hinweise zum Befestigen dicker Kabel in Kabelklemmen:

1. Blanke Kupferlitze spleist auf und ist schwer in die Klemme einzustecken.

2. Verlötete Litze ist weich und verliert den Kontakt und drückt sich breit und ist schwer in die Klemme einzustecken.

3 - 5. Anlöten eines Kupferdrahtes überdeckt mit Schrumpfschlauch vermeidet die genannten Nachteile.

 
       Bild 1              Bild 2              Bild 3              Bild 4             Bild 5          

 

Hauptplatine Version V2.6 zum Betrieb mit 24 Volt - 36 Volt

  Diese Weiterentwicklung der Hauptplatine verzichtet auf
  alle Bauteile, die zur Auswertung der analogen Sensoren
  notwendig waren.
  Der freie Platz erlaubt die Ergänzung eines C-MOS-Bausteines
  CD4001, welcher auf jeder H-Brücke untergebracht war.
  Mit zwei zusätzlichen Transistoren ist nun die vollständige
  Logic für die Ansteuerung der H-Brücken auf der Hauptplatine
  untergebracht. Entsprechende Teile entfallen auf den Platinen
  der H-Brücken.
Die Version 2.6 berücksichtigt eine Änderung des LCD-Anschlusses und der Kontrasteinstellung.

 



 Die zugehörige Platine wurde um eine zweireihige Stecherleiste erweitert,
 so dass der Anschluss der H-Brücken, Schalter, Lenkung, Relais und Buzzer
 jetzt vereinfacht durch einen Stecker mit Flachbandkabel erfolgt.
 Der Baustein CD4001 und auch ein freies Punktraster für Erweiterungen
 sind zu erkennen.

 

 


 Die bestückte Hauptplatine mit Flachbandkabel zu den H-Brücken und
 sonstigen Anschlüssen.

 

 

 

-> Beschreibung der älteren Hauptplatine Version V2.21 wurde entfernt.

Dieses Video zeigt den Test der Hauptplatine und einer H-Brücke mit dem Testprogramm.
Das verbesserte Testprogramm wurde zwischenzeitlich in das Hauptprogramm integriert.

Alle I-O-Anschlüsse des Atmega 32 können benutzt werden, damit ist die Platine auch für
andere Projekte geeignet.
Der Aufbau erfolgt ohne SMD-Teile, so dass die Selbstbestückung problemlos möglich ist.
Platinen (80mm x 100mm) können preiswert im Shop erworben werden.

Alle Platinenversionen können zusammen mit dem digitalen Sensor MPU-6050 verwendet werden.

 

horizontal rule

Home | Mein Runner | Zeitplan | Atmega-Projekte | Diverses | Shop | Kontakt | Impressum


 Bei Fragen im Zusammenhang mit dieser Website wenden Sie sich bitte an [Projekt-E-Mail].
Stand: 22.2.2017.